einzigartige Hotels Karte Filter
Preisvergleich für einzigartige Hotels

Sortieren nach: Popularität Preis Bewertung

Hotelauswahl per E-Mail weiterleiten

Ihnen gefallen diese Hotels? Oder Sie möchten sie jemandem empfehlen? Leiten Sie die Liste einfach per E-Mail weiter.


Hotels Niederlande buchen

Niederlande Niederlande © Park Hotel Amsterdam

Urlaubsdestination Niederlande: stilvolle Hotels, Kunst, Architektur, Windmühlen und Meer

Die Niederlande, das kleine und geschichtsträchtige Land im Nordwesten Europas, bestechen durch natürliche Schlichtheit, moderne Metropolen, einen Hang zur Kunst und Architektur sowie eine Küste mit langen Strandabschnitten, die zum Spaziergang einladen. Vor allem Kulturinteressierte kommen aufgrund der vielen Museen und Kunstausstellungen in Städten wie Amsterdam, Rotterdam oder Den Haag auf ihre Kosten. Etwa ein Viertel des Landes liegt unter dem Meeresspiegel, dies ist weltweit einzigartig. Durch die hervorragend ausgebaute Infrastruktur für Fahrräder sind die Niederlande auch besonders für einen Aktivurlaub geeignet.

Einzigartige Ausflugsziele der Niederlande

Das Land gilt als eines der am dichtesten besiedelten der Welt. Daher ist auch die Infrastruktur für Besucher gut ausgebaut. Die modernen Hotels der Niederlande und viele kulturelle Sehenswürdigkeiten machen das Land zu einem Besuchermagneten. Die sich Nahe der Grenze zu Belgien und Deutschland befindende Stadt Maastricht ist für ihre historischen Bauten bekannt. Bei einer Stadterkundung kann man die St. Servatius Kirche aus dem 11. Jahrhundert besichtigen oder das rege Treiben in einem der gemütlichen Cafés am Marktplatz genießen. Die Stadt Rotterdam ist vor allem bei Design- und Architekturliebhabern beliebt. Die Erasmusbrücke sowie die moderne Markthalle bieten eine außergewöhnliche Architektur. Unweit von Rotterdam befindet sich die typisch niederländische Stadt Delft. Sie ist durch die weltweit berühmte Porzellanmanufaktur bekannt. Auch die kleinen Gassen mit den für das Land typischen Giebelhäusern laden zum Verweilen ein. Um die Geschichte des Königreichs nachzuvollziehen, lohnt sich ein Besuch in Den Haag, dem Regierungssitz der Niederlande. Zahllose historische Bauten, wie dem schon seit dem Jahr 1230 bestehenden Binnenhof, zeugen von der wechselhaften Vergangenheit dieser Nation. Der Stadtteil Scheveningen ist zudem einer der beliebtesten Strand- und Badeorte des Landes. Selbstverständlich ist ein Besuch Amsterdams mit dem Van-Gogh-Museum und der schwimmenden Blumeninsel der Höhepunkt einer Reise durch die Niederlande.

Auf den Spuren von Van Gogh, Rembrandt und Co: die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Niederlande

Die bekanntesten Sehenswürdigkeiten des Landes befinden sich in Amsterdam. Weltweit berühmte Künstler wie Van Gogh, Rembrandt oder Vermeer stammen allesamt aus dieser Region. Für Kunstinteressierte ist daher ein Besuch des Van-Gogh-Museums und des Rijksmuseums empfehlenswert. Auch bietet die Hauptstadt der Niederlande stilvolle Hotels, Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten. Mit einem Besuch des Anne-Frank-Hauses oder des Bloemenmarktes erhält man einen noch tieferen Einblick in die kulturellen Eigenheiten Amsterdams. Um die enge Verbindung der Niederlande mit dem Meer zu verstehen, lohnt es sich, den Deltapark Neeltje Jans an der Südküste des Landes zu besuchen. Hier lernt man viel über den stetigen Kampf mit dem Wasser und wie die Niederländer es schafften, Land zu gewinnen, das eigentlich unter dem Meeresspiegel liegt. Im nördlichen Teil der Niederlande befindet sich das ruhige IJsselmeer. Dies ist auch unter den Einheimischen aufgrund seiner schlichten Schönheit ein beliebtes Reisegebiet. Besonders empfehlenswert ist hier ein mehrtägiger Segeltrip, um typisch niederländische Dörfer und einsame Strände zu entdecken. Auch für Wander- und Naturlieberhaber haben die Niederlande etwas zu bieten: Der Nationalpark Hoge Veluwe nördlich der Stadt Arnhem gilt als größtes zusammenhängendes Naturreservat des Landes und beherbergt ein gut ausgebautes Netzwerk an Wanderwegen. Aufgrund der Vielfalt kann man in den Niederlanden einen Aktiv- mit einem Kultururlaub hervorragend kombinieren.

Kartoffeln, Gemüse, Fleisch und mehr: die niederländische Küche

Traditionell zählt die Kartoffel als eines der wichtigsten Grundnahrungsmittel der Niederländer. Nicht umsonst findet man in jeder Stadt unzählig viele Läden mit der Aufschrift „Vlaamse Frites“, dem niederländischen Namen für Pommes frites. Der wohl beliebteste Snack des Landes wird traditionell mit einer großen Portion Mayonnaise serviert. Auch das Nationalgericht Stamppot besteht zu einem Großteil aus Kartoffeln. Dazu gehören außerdem Gemüse und Räucherwurst. Bei einem typisch niederländischen Frühstück dürfen vor allem zwei Dinge nicht fehlen: Erdnussbutter und Hagelslag, süße Schokostreusel, die auf einer Scheibe Toast gegessen werden. Ein beliebter Snack für zwischendurch sind die Poffertjes, mit Puderzucker bestreute Minipfannkuchen. Durch die während der Kolonialzeit entstandene enge Verbindung zu Indonesien wurde die niederländische Küche auch von der indonesischen beeinflusst. Gerichte wie Hähnchen mit Satésauce oder Bami Goreng werden von vielen Einheimischen daher auch als typisch niederländisch bezeichnet. Durch die koloniale Vergangenheit der Niederlande ist auch der Kaffee zu einem der populärsten Getränke geworden. Nicht umsonst ist der Kaffeekonsum pro Kopf einer der höchsten weltweit. Zahllose Cafés in den Städten bieten daher viele Kaffeevariationen an. Bierliebhaber sind in den Niederlanden ebenso gut bedient. Die größte Brauerei des Landes, Heineken, hat in Amsterdam sogar eine besondere Attraktion namens Heineken Experience.

Beste Reisezeit für einen Besuch der Niederlande

Die Niederlande sind von einem maritimen Klima geprägt. Dieses sorgt einerseits für durchschnittlich höhere Niederschläge, andererseits aber auch für ein milderes Klima als im kontinentalen Teil Europas. Generell werden die Monate von Mai bis September als beste Zeit für eine Reise in die Niederlande empfohlen. Das Wetter während dieser Periode ist am stabilsten, die Temperaturen häufig im angenehmen Bereich zwischen 20 und 25 Grad. Vor allem die Monate Juni, Juli und August eignen sich für einen Strandurlaub. Das Meer hat dann in der Regel eine Durchschnittstemperatur von 18 Grad. In den kühleren Monaten zwischen November und März ist das Klima von regelmäßigen Regenfällen geprägt. Durch die enorme Auswahl an Museen und anderen kulturellen Einrichtungen ist ein Besuch der Niederlande aber auch dann empfehlenswert. Um die Stadt Amsterdam im farbenfrohen Ausnahmezustand zu erleben, sollte man sich den Koningsdag am 27. April jedes Jahres nicht entgehen lassen.

Anreisemöglichkeiten Von Deutschland aus lassen sich die Niederlande schnell mit dem eigenen Pkw erreichen. Auf diese Weise ist man auch unabhängig von öffentlichen Verkehrsmitteln und kann bequem abgelegenere Ecken des Landes erkunden. Aber auch das Netzwerk an Zügen und Fernbussen bietet unkomplizierten Anschluss an die Niederlande. Des Weiteren gibt es tägliche Flüge zwischen vielen Großstädten Deutschlands und dem Amsterdamer Flughafen Schiphol.

Hotels Niederlande nach Hoteltypen

Regionen Niederlande

Urlaubsregionen Niederlande

Niederlande: Beliebte Orte

Beliebte Niederlande Hotels

Niederlande: Hotels in benachbarten Ländern