einzigartige Hotels Preisvergleich für einzigartige Hotels
Sortieren nach
Sortieren nach

Städtereise Bologna buchen

Bologna © Casa Bertagni

Bologna, die mittelalterliche Hauptstadt der Provinz Emilia-Romagna, kann sich durchaus mit Venedig, Mailand oder Florenz messen. Bologna gilt vielen als die Schatzkammer italienischer Essenskultur – die Stadt der Tortellini, des Schinkens und der Mortadella wird daher auch gerne als "la grassa", die Fette, bezeichnet. Bolognas ausgesprochen gut erhaltener mittelalterlicher Stadtkern mit den überdachten Arkaden, den "porticos", kombiniert mit einem großen Shopping- und Restaurantangebot, machen diese norditalienische Metropole zu einem perfekten Ziel für eine erlebnisreiche Städtereise.

Top-Sehenswürdigkeiten in Bologna

Bolognas mittelalterliche Altstadt empfängt ihre Besucher mit pittoresken Plätzen, schiefen Türmen und gotischen Kirchen.

  • Piazza Maggiore: Die Piazza Maggiore ist das Herz Bolognas und zugleich einer der schönsten Plätze Italiens. Umgeben von prächtigen Palazzi, Arkaden und zahlreichen Sehenswürdigkeiten, wird hier die Geschichte Bolognas lebendig.
  • Basilica San Petronio: Die größte Kirche Bolognas steht direkt an der Piazza Maggiore. Obwohl die Kirche unvollendet ist - die Fassade wurde nur in der unteren Hälfte mit Marmor verkleidet - gilt sie als gotisches Meisterwerk.
  • Neptunbrunnen: Der Neptunbrunnen, mit seiner rund 4m hohen bronzenen Neptunstatue steht an der Piazza Nettuno und ist ein sprudelndes Wahrzeichen Bolognas sowie ein beliebter Treffpunkt.
  • Die zwei Türme Torre Asinelli und Torre Garisenda: Der Torre Garisenda ist so schief, dass er nur noch von außen besichtigt werden kann. Im Torre Asinelli gelangt man über eine steile Treppe rund 100m nach oben und genießt einen herrlichen Ausblick über die Altstadt.
  • Piazza Santo Stefano: Für viele Besucher ist die Piazza Santa Stefano der schönste Platz Bolognas. Umringt von sieben Kirchen und alten Palazzi, kann man hier in aller Ruhe sitzen und einen Cappuccino genießen.

Sightseeing in Bologna

Bolognas architektonische Besonderheit sind ihre Arkaden, die "porticos", die zum UNESCO Weltkulturerbe ernannt wurden. Über 38km Länge können Besucher im Sommer schattig und kühl flanieren und italienische Lebensart genießen. In der historischen Via Zamboni liegt Bolognas Universität. Sie gilt als die Älteste und auch Schönste Europas und hat Bologna neben "la grassa" auch den Beinamen "la dotta", die Gebildete, eingebracht. Besucher können die Bibliothek und den historischen Anatomiesaal besichtigen und sich wie Galilei oder Kopernikus fühlen, die schon hier studierten. Bologna hat zudem eine lebendige Kulturszene mit vielen sehenswerten Museen und Galerien. Wer die mittelalterliche Altstadt ausgiebig erkundet hat, kann entspannte Stunden im MAMbo, dem Modern Art Museum Bologna, oder dem prächtigen Palazzo Pepoli verbringen. Hier erfährt man alles über Bolognas Stadtgeschichte. Die Pinacoteca Nazionale di Bologna liegt gleich neben den beiden Türmen Asinelli und Garisenda und beherbergt beeindruckende Kunstschätze der Renaissance. Wer möglichst viel sehen und dabei noch etwas Geld sparen möchte, dem empfiehlt sich der Kauf der Bologna Welcome Card. Sie gewährt freien Eintritt zu zahlreichen Museen, dem Torre Asinelli und beinhaltet eine geführte Stadttour.

Shopping in Bologna

Beim Shopping in Bologna dreht sich alles um Mode und Essen. Hier findet man Feinkostläden, kleine Modeboutiquen und Antiquariate, aber auch Geschäfte der internationalen Designer- und Modemarken. Die bekanntesten Einkaufsstraßen sind die Via dell’Independza und die Via Ugo Bassi. Ein Shopping-Highlight in Bologna ist die Galeria Cavour. Hier findet man Edelboutiquen und allerlei Luxusartikel in einem historischen Palazzo mit Fresken und Marmorfußböden. Nur wenige Schritte von der Piazza Maggiore entfernt, liegt der historische Palazzo Corte Isolani, in dem man in kleinen Handwerksläden einkaufen und noch gemütlich ein Glas Wein trinken kann. Die städtischen Markthallten Mercato di Mezzo und Mercato delle Erbe sind ein wahres Paradies, um frische Pasta und typisch italienische Wurst- und Käsesorten einzukaufen. Der Mercato di Mezzo ist der älteste Markt der Stadt und liegt direkt an der Piazza Maggiore. Der Mercato delle Erbe liegt in der Via Ugo Bassi und ist die größte Markthalle Bolognas. Sehr beliebt zum Shoppen und Stöbern sind auch Antiquitäten- und Trödelmärkte, wie der Markt an den Wochenenden auf der Piazza Santo Stefano.

Essen und Trinken in Bologna

Bologna ist berühmt für ihre authentische italienische Küche. Rund um die Piazza Maggiore gibt es kleine Gassen mit Feinkostläden und Märkte. Unzählige Restaurants in der historischen Altstadt laden zum Genießen ein.

  • I Portici: Das I Portici im gleichnamigen Hotel hat sich einen Michelin Stern erkocht und verwöhnt seine Gäste in edlem, modernem Ambiente mit klassischer Bologneser Küche mit einem modernen Touch.
  • Drogheria della Rosa: Die Besitzer haben aus der ehemaligen Apotheke ein charmantes Restaurant gemacht, in dem Bologneser Küche mit süditalienischem Flair kombiniert wird. Schon Arnold Schwarzenegger war hier zu Gast.
  • Caminetto d’Oro: Ganz in der Nähe des Theaters von Bologna gelegen, ist dieses Restaurant ein beliebter Künstlertreffpunkt. Umgeben von Gemälden und Fotografien genießt man hier Spezialitäten der Emilia-Romagna.
  • All’Osteria Bottega: Klein und unscheinbar ist diese Osteria in der Via Santa Caterina. Wer den Weg nach Innen gefunden hat, wird mit Slow-Food Küche aus exzellenten Zutaten belohnt.
  • Al Pappagallo: Das Pappagallo ist eine Institution in Bologna. Hier speist man, wenn man die alten Bologneser Klassiker wie "Tortellini al brodo" oder "Tagliatelle al ragu" genießen möchte.

Beste Reisezeit für Bologna

Die beste Zeit für eine Städtereise nach Bologna sind die Monate März bis Oktober. In den Sommermonaten kann es bisweilen sehr heiß werden und vor allem im August, wenn die Italiener selbst die Stadt verlassen und ans Meer fahren, können Geschäfte und Restaurants geschlossen sein. Im Juli findet jedes Jahr auf der Piazza Maggiore das Festival Il Cinema Ritrovato statt, bei dem vor historischer Kulisse unbekannte Filmschätze gezeigt werden.

Anfahrt aus Deutschland nach Bologna

Den Flughafen Guglielmo Marconi in Bologna kann man von sämtlichen großen deutschen Flughäfen aus bequem erreichen. Vom Flughafen selbst ist es nur eine kurze Fahrt mit dem Shuttle-Bus oder Taxi bis ins Stadtzentrum. Bologna ist ein wichtiger Bahnknotenpunkt in Norditalien, sodass man zum Beispiel von Süddeutschland aus auch eine Anreise mit dem Zug über Mailand oder Venedig in Erwägung ziehen kann. In Bologna kreuzen sich zudem die Autobahnen E35 von Mailand und die A13 von Venedig kommend, sodass eine Anreise mit dem Auto problemlos möglich ist.

Du hast Dich noch nicht entschieden? Inspiration für die perfekte Städtereise

Städtereise in Verona | Städtereise in Neapel | Städtereise in Turin | Städtereise in Bilbao | Städtereise in Valencia | Städtereise in Sevilla | Städtereise in Dublin | Städtereise in Tel Aviv | Städtereise in Edingburgh | Städtereise in Straßburg

Alternative Hoteltypen in Bologna

Beliebte Städtereise Bologna