einzigartige Hotels Preisvergleich für einzigartige Hotels

Hotelauswahl per E-Mail weiterleiten

Ihnen gefallen diese Hotels? Oder Sie möchten sie jemandem empfehlen? Leiten Sie die Liste einfach per E-Mail weiter.


Hotels Burgund buchen

Burgund Burgund © Hôtel Golf Château de Chailly

Kulinarische Genüsse, mittelalterliche Burgen und malerische Landschaften

Die im östlichen Teil Frankreichs gelegene Provinz Burgund ist weltweit für ihre kulinarischen Spezialitäten und besonders die traditionsreiche Weinkultur bekannt. Die Hauptstadt der Region Dijon gilt zudem als Herkunftsort einer der hochwertigsten Senfsorten überhaupt. Aber auch aus kulturhistorischer Sicht bietet diese idyllische Region vor allem für Kultur- und Architekturinteressierte eine Vielzahl gut erhaltener Burganlagen aus dem Mittelalter, prachtvoller Schlösser und historischer Dörfer. Burgund eignet sich aufgrund seiner malerischen Landschaften, Seen und Flüssen auch für zahlreiche Naturwanderungen und Aktivitäten. Komplementiert wird diese vielseitige Reisedestination durch ein breit gefächertes Angebot an Hotels in Burgund, von denen sich viele in wundervoll restaurierten, historischen Gebäuden befinden.

Natur, Kultur und Kulinarik - die schönsten Ausflugsziele Burgunds

Die Ausflugsziele Burgunds erstrecken sich über die gesamte Region. Einen idealen Startpunkt für eine Erkundungsreise bildet aber die beschauliche Stadt Dijon. Nicht nur der berühmte Senf zählt zu den Besonderheiten der Stadt, es sind auch die zahlreichen kulturellen Einrichtungen, die sie so sehenswert machen. Für Kunstliebhaber empfiehlt sich ein Besuch des Museums der feinen Künste, das sich in einem prunkvollen Bau aus dem 14.Jh befindet. Der imposante Herzogspalast von Dijon zeugt ebenso von vergangenen Zeiten. Er wurde schon im Jahr 1364 erbaut und beheimatet heute auch ein Museum mit Reliquien aus dem mittelalterlichen Frankreich. Ebenso in Dijon befindet sich das Museum des Burgundischen Lebens. Neben zahlreichen weiteren Museen bietet Burgund viele mittelalterliche Bauten, die es zu entdecken gilt. Die gut erhaltenen Schlösser Château de Sully und Château de Tanlay sind nur zwei Beispiele, die einen Besuch wert sind. Bei einem Aufenthalt in einem der schönen Hotels in Burgund hat man zudem häufig die Möglichkeit, selbst in einem historischen Gebäude zu nächtigen. Auch für Natur- und Wanderliebhaber hat Burgund viel zu bieten. Der große Morvan Regional Naturpark ist nicht nur bei Einheimischen ein beliebtes Ausflugsgebiet. Hier lädt der See Lac des Settons zu einem Sprung ins Wasser ein. Eine Wanderung zum höchsten Punkt der Region, dem 821m hohen Mont Beuvray, gilt als besonders schön.

Nationalparks, Weingärten, historische Gebäude und mehr - Sehenswürdigkeiten in Burgund

Natürlich ist für viele Besucher Burgunds ein Besuch in einem der Weingärten der Region ein Muss. Weinbauern in dem beschaulichen Städtchen Beaune, der Weinhauptstadt Burgunds, bieten die Möglichkeit, bei einer Führung viel über die Geschichte des regionalen Weinanbaus zu lernen. Bei einer Weinprobe können zudem diese ausgezeichneten Weine gekostet werden, die mitunter zu den Besten der Welt gehören. Im gleichen Ort findet man auch den Boutique Weinmarkt, ein ebenso beliebtes Ausflugsziel unter Weinliebhabern. Als ein Highlight der mittelalterlichen Baukunst sollten sich Reisende einen Besuch der historischen Stadt Avallon nicht entgehen lassen. Neben der besonders gut erhaltenen Kirche aus dem 12.Jh kann hier auch eine mittelalterliche Festung aus dem 15.Jh besichtigt werden. Alleine nur ein Spaziergang in der Stadt, gleicht einer Reise zurück in das mittelalterliche Burgund. Für ein kleines Abenteuer und spektakuläre Ausblicke über die gesamte Region bietet sich eine Fahrt in einem Heißluftballon als besonderes Erlebnis an. Startpunkte verteilen sich über das gesamte Burgund, z.B. auch den kleinen Ort Moroges. Bei einem Urlaub mit der Familie zählen auch der Vergnügungspark Parc de Combes oder der Touroparc Zoo zu beliebten Zielen für einen Tagesausflug. Sie haben sowohl für Kinder als auch für Erwachsene etwas zu bieten.

Kulinarische Besonderheiten des Burgunds

Neben der besonders etablierten Weinkultur und dem berühmten Senf aus Dijon, bietet das Burgund natürlich noch wesentlich mehr kulinarische Spezialitäten, die man sich nicht entgehen lassen sollte. Nach burgundischer Tradition zählt das Abendessen als wichtigste Mahlzeit des Tages. Zu den Spezialitäten zählt unter anderem das Bœuf Bourguignon, ein Rindergulasch auf Rotweinbasis mit verschiedenen Gemüsesorten. Generell basieren viele der Gerichte auf Rotwein und Fleisch. Eine weitere Spezialität der Region sind Schnecken. Diese werden häufig mit einer Kräutermischung gefüllt und mit einem Glas Weißwein serviert. Ein ebenso regionaler Klassiker ist das Gericht Oeufs en meurette. Hier werden porchierte Eier mit einer deftigen Rotweinsauce auf Toast serviert. Auch für Käseliebhaber bietet das Burgund viele Optionen. Es gibt mindestens 15 regionale Käsesorten, wovon vor allem der kräftig schmeckende Époisses besonders beliebt ist. Des Weiteren lohnt es sich, das typische Dessert Poire belle dijonnaise zu kosten, ein Cassis Sorbet serviert mit Birne. Kulinarische Besonderheiten werden auch von einigen luxuriösen Hotels im Burgund serviert. Eine kulinarische Institution für Gourmets ist das sich in dem beschaulichen Ort Chagny befindende Restaurant Maison Lameloise. Mit drei Michelin Sternen zählt es nicht nur als hochwertigstes Restaurant der Region, sondern auch zu den besten der Welt.

Wann ist die ideale Reisezeit für einen Besuch Burgunds?

Als ideale Reisezeit für einen Besuch im Burgund wird allgemein der Sommer zwischen den Monaten Juni bis September empfohlen. Während dieser Periode sind die Durchschnittstemperaturen am höchsten. Diese liegen dann in der Regel zwischen 18°C und 25°C. Auch ist die Wetterlage im Sommer meist stabil, sodass man sich auf viele Sonnenstunden freuen kann. Für Liebhaber des Frühlings lohnt sich aber auch ein Besuch zwischen März und Mai. Die Landschaft erwacht aus ihrem Winterschlaf, die Pflanzenwelt beginnt zu blühen und die malerischen Weinberge bestechen durch ihr leuchtendes Grün. Ebenso schön ist die natürliche Farbpracht der Bäume im Herbst zwischen September und November. Allerdings gelten das Frühjahr und der Herbst auch als niederschlagreichste Zeit. In den Wintermonaten von Dezember bis Februar ist es häufig bewölkt und kühl. Die Ruhe und Einsamkeit dieser Jahreszeit haben aber gleichzeitig auch ihren Reiz.

Anreisemöglichkeiten

Das gut ausgebaute Straßennetzwerk zwischen Burgund und Deutschland ermöglicht eine schnelle und bequeme Anreise mit dem eigenen Auto. Alternativ lässt sich das Burgund auch mit dem Flugzeug erreichen. Es gibt regelmäßige Inlandsflüge, z.B. ab Paris, nach Dijon. Der französische Schnellzug TGV hält unter anderem auch in Dijon, weshalb eine Anreise mit dem Zug eine weitere Möglichkeit darstellt.

Hotels Burgund nach Hoteltypen

Beliebte Burgund Hotels

Hotels in benachbarten Regionen