Karte Filter
Karte Preisvergleich: einzigartige Hotels Sortierung

Wer Berge liebt, muss in die Dolomiten! Die imposante Gebirgskette nimmt einen Großteil von Südtirol ein. Ein Hotel in den Dolomiten bedeutet also alpines Flair gepaart mit italienischer Dolce Vita. Besonders hohe Gipfel zum Erklimmen sind die Drei Zinnen und der Langkofel. Abwechslungsreiche Wanderungen unternimmt man auf dem Meraner Höhenweg oder dem Alpinisteig. Schweißtreibend sind auch Mountainbiketrails und natürlich der legendäre Skicircus Dolomiti Superski im Winter. Wer die Berge lieber aus der Ferne bewundert, bucht sein Hotel in Bozen oder Brixen.

Hotelauswahl per E-Mail weiterleiten

Ihnen gefallen diese Hotels? Oder Sie möchten sie jemandem empfehlen? Leiten Sie die Liste einfach per E-Mail weiter.


Hotels Dolomiten buchen

Das spektakuläre Alpenglühen zu Sonnenauf- und Untergang, traumhafte Wanderwege im Sommer und abwechslungsreiche Abfahrten für Schneesportler im Winter sind die Hauptmerkmale der Dolomiten. Ebenso machen die tausendjährige Tradition der Ladiner und die kulinarischen Köstlichkeiten das Urlaubsgebiet rund um die Gebirgskette – auch die bleichen Berge genannt – so besonders.

Wo in den Dolomiten übernachten?

Südtirol: Wandern & Wintersport

Das Dreigestirn im östlich liegenden Hochpustertal mit den drei Bergzinnen ist nur eines der Highlights des Südtirols. Skifahrer und Snowboarder finden in der zentralen Almregion Gitschberg Jochtal 18 Lifte und 44 Kilometer bestens präparierte Abfahrten. Eggental im Süden bietet ein Loipennetz für Langläufer von über 100 Kilometer Länge, Wanderwege führen im Winter und im Sommer an malerischen Seen und kleinen Kapellen – wie dem St. Helena Kirchlein – vorbei, das Kloster Maria Weißenstein ist ein beliebter Wallfahrtsort.


Region Trentino: Ruhe & Tradition

Der Naturpark Adamello-Brenta südwestlich von Bozen verfügt über eine artenvielfältige Tier- und Pflanzenwelt, welche gepaart mit der malerischen Landschaft jeden Wanderfan begeistert. Touristisch ist diese Region der Dolomiten weniger stark erschlossen wie Südtirol. In dem Fassatal weiter östlich spricht man noch die ladinische Sprache und pflegt die keltischen und rätischen Traditionen der Region. Geführte Touren durch die Orte des Tals und thematische Wanderungen geben Besuchern Einblicke in die volkstümliche Kultur der Ladiner.


Region Belluno: Für Aktivsportler

Der Nationalpark Belluneser Dolomiten verfügt nicht nur über traumhafte Wanderwege sondern beheimatet mit dem Monte Schiara auch ein bekanntes Klettergebiet, in dem zahlreiche Touren angeboten werden. Der Dolomiten-Höhenweg Nr. 1 führt von Pragser Wildsee im Hochpustertal bis nach Belluno. Der Ferienort Arabba ist optimaler Ausgangspunkt für die Sellaronda, eine bekannte Skirundfahrt, und der Perdoi-Pass ins Fassatal ist perfekt geeignet für Mountainbiker im Sommer und Schneesportlern im Winter.


Landeshauptstadt Bozen: Regionale Küche & Kultur

Der Hauptort Bozen verfügt über mehrere Museen, wie das Museion, welches moderne und zeitgenössische Kunst zeigt, eine historische Altstadt und eine regionale Küche, welche aus einer Mischung aus mediterraner und gutbürgerlicher Küche besteht. Berühmt sind natürlich auch die Süßspeisen, wie Strudel und Kaiserschmarren. Die Geschäfte der Innenstadt bieten alles: von traditionellen Südtiroler Produkten bis zur Haute Couture.