Karte Filter
Karte Preisvergleich: einzigartige Hotels Sortierung

Multikulti an der Adria und historisches Sightseeing von der Römerzeit bis zur Donaumonarchie: Triest ist eine Hafenstadt am Mittelmeer mit romantischen Plätzen, Palazzi, schönen Hotels und beeindruckenden Burgen. Im Canal Grande schwimmen an beiden Ufern angetaut kleine Boote. Die Piazza Unità d’Italia ist der größte Platz und das pulsierende Zentrum der Stadt. Hier stehen die eleganten Kaffeehäuser von Triest. Echte Triester besuchen das ganze Jahr hindurch ihr heiß geliebtes Strandbad La Lanterna.

Hotelauswahl per E-Mail weiterleiten

Ihnen gefallen diese Hotels? Oder Sie möchten sie jemandem empfehlen? Leiten Sie die Liste einfach per E-Mail weiter.


Hotels Triest buchen

Triest ist vielseitig: Römische Theater, Palazzi der Venezianer und Burgen der Habsburger sind in der Altstadt zu entdecken. Wer die Stadt Triest erkunden will, startet an der Piazza Unità. Von hier aus sind es nur wenige Schritte bis zum modernen Hafen und den traditionellen Strandbädern. Auch in die verwinkelten Gassen, Cafés und Hotels von Triest taucht man von hier aus ein.

Wo in Hotels in Triest übernachten? Das Wichtigste auf einen Blick:

Historisches Sightseeing in Triest

Die Hafenstadt an der Adria verbindet Geschichte. In Triest finden sich Zeugnisse aus der Römerzeit, der venezianischen Herrschaft und der Donaumonarchie. Die Hafenstadt am Golf von Triest wird von der Adria und Slowenien eingekreist. Bis zur EU-Osterweiterung lag Triest am östlichen Rand der EU, darum gilt die schicke Hafenstadt noch immer als Geheimtipp. Multikulti ist auch in den Hotels der Stadt Triest an der Tagesordnung: Slowenen, Deutsche und Italiener prägen die bunte Stadt und an der Universität Triest studieren 17.000 Studenten. Wer Triest erkunden möchte, beginnt an der Piazza Unità d’Italia. Der größte Platz der Stadt liegt direkt am Hafen – das Meer auf der einen und historische Palazzi, die Kathedrale und klassizistischen Prunkbauten wie dem Rathaus auf der anderen Seite. Den besten Blick auf Triest bietet die imposante Burganlage Castello San Guisto. Triest ist die Hauptstadt des italienischen Kaffees. Etwa 2,5 Millionen Säcke Kaffeebohnen erreichen den Hafen jedes Jahr. Weltberühmte Röstereien wie Illy haben ihren Hauptsitz in Triest. Wer genießen will, ist darum in den berühmten Kaffeehäusern gut aufgehoben.

Am Wasser in Triest

Triest wird vom Wasser dominiert. Die Stadt liegt am nordöstlichen Zipfel der Adria und an ihrer gesamten Küste zieht sich der Hafen hin. Außer großen Containerladern liegen auch kleine Motorbooten und schmucke Jachten vor Anker. Ein Highlight ist das Strandbad La Lanterna. Gerade im Hochsommer lockt das Bad die Bewohner von Triest an. Ein Grund ist bestimmt die tolle Lage, schließlich liegt das Strandbad keine 500 Meter vor der Innenstadt entfernt. Berühmt ist es aber vor allem für die 3 Meter hohe Mauer, die Badebereiche für Männer und Frauen trennt. Versuche, die Mauer abzureisen, scheiterten am Widerstand der alteingesessenen Triester. Strandhotels am Golf von Triest kennen aber auch andere Badestellen, die nicht so belebt sind.