einzigartige Hotels Preisvergleich für einzigartige Hotels
Sortieren nach

Golfhotels Bayern buchen

Bayern© Wellnesshotel Eibl-Brunner

Bergige Waldlandschaften, felsige Gipfel und idyllische Seen bilden das Panorama der Golfhotels in Bayern. Ein großes Angebot gepflegter Golfplätze befindet sich in dieser malerischen Landschaft, oft eingebettet zwischen Bergen und Seen. Viele Golfhotels verfügen über eine eigene Golf-Driving-Range oder bieten freies Rangefee für die umliegenden 9- bzw. 18-Loch Plätze. Zusätzlich besitzen sie häufig Fitnesseinrichtungen wie Krafträume und weitläufige Gärten zum Entspannen in herrlicher Natur.

Wo in Golfhotels in Bayern übernachten? Wichtigste Regionen & Orte auf einen Blick

Im Allgäu vor wunderschöner Kulisse Golf spielen

Romantisch schmiegt sich das pittoreske Städtchen Füssen an den Lech, das sich ideal für Spaziergänge am Flussufer eignet. Gleichzeitig besteht hier auch für Golf-Enthusiasten die Möglichkeit, vor einmaliger Kulisse aktiv zu werden. Am romantischen Forggensee vor den Toren der Stadt wohnt man im Golfhotel vor einem herrlichen Panorama, zu dem auch das weltbekannte Schloss Neuschwanstein zählt. Ein wunderbar gestalteter Platz erwartet Profis und Amateure mit traumhaften Fairways und perfekt geschnittenen Grüns. Auch wer noch Anfänger ist und weit über Par aus der Runde herausgeht, freut sich am Abend im Golfhotel über einen Drink am Pool oder einen Besuch in der Sauna. Schläger können auch im Hotel geliehen werden, falls es sich beim Golfurlaub im Allgäu um einen Schnupperkurs handelt und noch keine eigene Ausrüstung angeschafft wurde.


Den Abschlag im Bayerischen Wald perfektionieren

Zwiesel und Bodenmais sind die wohl auffälligsten Orte im Bayerischen Wald. Fein herausgeputzt mit den typischen Zwiebeltürmchen barocker Kirchen heben sie sich vom dichten grünen Wald ab. Golfhotels in Bayern bieten hier den perfekten Rahmen für ein Golfwochenende oder auch längere sportliche Aufenthalte. Den perfekten Abschlag lernt man auf der hoteleigenen Golf-Driving-Range. Die Bälle landen nach dem Abschlag in einem Netz und müssen nicht umständlich wieder eingesammelt werden. Mit einem freien Rangefee geht es dann auf die Golfplätze in der Umgebung, wo die im Hotel eingeübten Abschläge über die herrlichen Fairways in drei bis fünf Schlägen schließlich das Grün erreichen. Jetzt kommt der Putter zum Einsatz. Aber auch das Einlochen kann selbstverständlich schon im Golfhotel einstudiert werden. Schläger sind in mehreren Ausführungen vorhanden.


Golfhotels in Bayern – Pitchen und Putten rund um München

Bei gutem Wetter sieht man die Alpen schon von München aus. Wer als Gast gerade im Clubhaus eines renommierten Golfclubs seinen Birdie – einen Schlag unter Par – am neunten Loch Revue passieren lässt, hat wahrscheinlich zuvor in einem Golfhotel eingecheckt. Hier kann bereits das Pitchen am Bunker oder das Putten am abschüssigen Grün eingeübt und dabei gleichzeitig die ferne Kulisse der Alpen in Augenschein genommen werden. In Golfhotels in Bayern passt einfach alles zusammen: Die aufregende Natur, die gemütliche Atmosphäre, das Angebot an Sportgeräten für den Lieblingssport und der freundliche Service. In München ist neben dem Sport auch Shopping am Stachus angesagt und vielleicht findet sich dabei das eine oder andere modische Golf-Accessoire.

Golfhotels Bayern: Beliebte Urlaubsregionen

Bayern: Beliebte Orte

Beliebte Golfhotels Bayern

Beliebte Hoteltypen in Bayern