Karte Filter
Karte Preisvergleich: einzigartige Hotels Sortierung

Hotels Marbella buchen

Der mondäne Ort Marbella liegt in Spaniens Region Andalusien, direkt an der sonnenverwöhnten Costa del Sol. Marbella gilt als Ort für Jetset, VIPs & Glamour, am noblen Puerto Banus findet man die luxuriösesten Yachten, die edelsten 5 Sterne Hotels und die exklusivsten Designershops. Bescheidener, aber nicht weniger sehenswert geht es in der Altstadt Marbellas zu, die mit exotischen Palmen und grünen Gärten gespickt ist. Kulturelle Highlights aus Renaissance, Gotik oder sogar aus arabischer und römischer Zeit findet man hier. Die Hotels in Marbella befinden sich direkt an der unendlich langen Uferpromenade. Wer Luxus liebt und lange Strandtage in exklusiver Gesellschaft erleben möchte, ist in Marbella richtig.

Wo in Marbella übernachten? Wichtigste Stadtteile auf einen Blick

Puerto Banus: Jetset, Luxus & Glamour

Puerto Banus ist der mondäne und elegante Teil Marbellas. Am exklusiven Jachthafen reihen sich die edlen Hotels neben Luxusbooten, Designershops, Boutiquen und Spitzenrestaurants direkt am Wasser. Zwischen Jetset & Glamour trifft man auf ein exklusives Nachtleben, Shoppen kann man in den noblen Shoppingcentern Corte Inglés oder La Canada. Bei Promis & High Society ist Golfen beliebt, über 30 Golfplätze befinden sich in Marbella und Region, darunter das Golf Tal bei Puerto Banus mit Luxushotels und Plätzen auf Weltklasse-Niveau.


Altstadt & Zentrum: Kulturhighlights & Palmen-Plätze

Schönster Platz der Altstadt ist der Orangenplatz – Plaza de los Naranjos – der mit Zitrusbäumen und Palmen gesäumt ist. Zahlreiche Cafés, Restaurants und Boutique-Hotels findet man in der mediterranen und fast dörflich wirkenden Altstadt. Architekturelle Bauten aus dem 16.Jh., den prachtvollen Renaissance-Springbrunnen, archäologische Sammlungen und eine alte Villa im Gotikstil sind nur einige wenige Highlights des alten Marbella. Die berühmte Avenida del Mar ist mit Skulpturen Salvador Dalis gesäumt, erholsam wirken die vielen grünen Parks oder das Bonsai Museum. In der Stadt verteilt gibt es sogar arabische Festungsanlagen, in San Pedro findet man römische Thermen, in denen regelmäßig klassische Konzerte gegeben werden.


Die Playas: Baden, Wassersport & Flanieren

An den fast 30 Stränden Marbellas ist Wassersport im Sommer ein ultimatives Must-Do, darunter Jetski, Surfen, Segeln und natürlich Baden. Die Strände sind feinsandig bis steinig, die meisten von ihnen werden von dunklem Sand bedeckt. An den Uferpromenaden stehen unzählige Cafés, Strandbars, Cocktaillounges und Hotels auf 4 oder 5 Sterne Niveau. Jung & hip ist der Bounty Beach, der lebhafteste ist der Playa de Alicate, am Nikki Beach dreht sich alles um Party, Jetset & Champagner.


Marbella - Gut zu wissen

Anreise: Anders als man für einen mondänen Urlaubsort erwarten würde, besitzt Marbella keinen Bahnhof. Der nächste Bahnhof liegt in Fuengirola. Erreichbar ist die Stadt demnach nur per Bus oder mit dem Auto.