Karte Filter
Karte Preisvergleich: einzigartige Hotels Sortierung

Wer in Tirol ist, den zieht es in die Berge; der genießt die frische Luft, den Blick auf die Gipfel. In Tirol bestaunt man grüne Seen und genießt den Kräuterduft der Almwiesen. Die Berge tun Leib und Seele gut. Damit ihre Gäste so richtig Kraft tanken können, lassen sich die Tiroler Wellnesshotels viel einfallen: kreative Spas mit Saunalandschaften oder Infinity Pools, in denen man ins Nichts zu schwimmen scheint. Zur Krönung: eine Wellnessbehandlung mit Pflegeprodukten aus den Alpen.

Hotelauswahl per E-Mail weiterleiten

Ihnen gefallen diese Hotels? Oder Sie möchten sie jemandem empfehlen? Leiten Sie die Liste einfach per E-Mail weiter.


Tirol Wellnesshotels buchen

Hüttenromantik und Abfahrtsspaß, dafür ist Tirol bekannt. Das österreichische Bundesland ist aber auch ein Naturparadies: 5 Gletscher, Naturparks, Gipfel der Alpen, klaren Bergseen, plätschernde Wasserfälle, tiefe Schluchten dazwischen Almwiesen voller duftender Kräuter und Blüten. Und als wäre all das nicht genug, haben sich Wellnesshotels in Tirol dem Wohlbefinden von Körper und Geist gewidmet: Anstatt kleiner Pools gibt es Badelandschaften und was einmal als kleine Sauna im Keller angefangen hat, ist längst ein Saunaparadies.

Wo in Wellnesshotels in Tirol übernachten? Die schönsten Regionen auf einen Blick

Seefeld in Tirol: Wellness in der Natur & aufregendes Sportprogramm

Auf der Hochebene zwischen dem Karwendel und dem Wettersteingebirge liegt Seefeld etwa 20 Kilometer von Innsbruck entfernt. Die Stadt hat sich Sport auf die Fahnen geschrieben. Als Austragungsstätte der Olympischen Winterspiele wurde sie berühmt, ein Besuch der Toni-Seelos-Olympiaschanze ist für Sportbegeisterte darum ein Pflichttermin. Aber vor allem die beeindruckende Naturlandschaft zieht Reisende nach Seefeld: spiegelklare Seen, grünen Almwiesen, das weite Panorama der Berge. Die Langlaufloipen auf dem Seefelder Plateau gelten als die besten in ganz Österreich. Ein Wellnesshotel in Seefeld kann dem Naturerlebnis die Krone aufsetzen. Bei einer Wellnessbehandlung oder Massage in den eleganten Spas kann man nach den sportlichen Tagen ideal regenerieren. Manchmal werden für die Anwendungen auch Naturkosmetika benutzt, die ihren Ursprung in der Tiroler Landschaft finden.

Kitzbühel: Golfclubs, Badeseen & Lifestyle-Metropole der Alpen

Casino, Golfclubs & Champagner – Kitzbühel ist Tirols Luxusmetropole. Lifestyle und Sport gehen hier Hand in Hand. Wer Top Restaurants und Kulinarik sucht, schicke Designerboutiquen und ausgewählte Hotels, fühlt sich im noblen Kitzbühel wohl. Die Stadt liegt im Osten Tirols, zwischen Ellmau und Saalbach-Hinterglemm. Im Winter trifft man die High Society beim Skifahren in den Kitzbüheler Alpen und das hier stattfindende Hahnenkammrennen lockt jedes Jahr Zehntausende Besucher in die Stadt. Hübsche Badeseen, wie der Schwarzsee, und saftig-grüne Golfplätze (mehr als 30 Plätze gibt es in der Region) sorgen auch im Sommer für viel Abwechslung. Die Tiroler Wellnesshotels in Kitzbühel unterstreichen den Erholungsfaktor der Berge.

Neustift im Stubaital: Charmantes Bergdorf & Skifahren auf dem Gletscher

Nordöstlich der Ötztaler Alpen liegt Neustift im Stubaital. Eine charakteristische Kirchturmspitze überragt die charmanten Berghäuser und die Wellnesshotels in Neustift. Der Ort liegt idyllisch zwischen sanft welligen Almwiesen, die im Sommer von gelb blühenden Butterblumen überzogen sind. Fichtenwälder bedecken die Abhänge und darüber ragen die oft mit Schnee bedeckten Gipfel der Alpen hinauf. Zum Skifahren zieht es Urlauber an den Stubaier Gletscher, das größte Gletscherskigebiet in ganz Österreich. Wenn andernorts der Sommer gerade erst vorbei ist, kann man auf dem Gletscher schon wieder Skifahren und Snowboarden. Die Skisaison auf dem Gletscher beginnt im Oktober und reicht bis in den Juni hinein. Und Wellness und Ski gehören schließlich zusammen: Wer genießt es nicht, nach einem Tag im Schnee, in der heißen Sauna oder dem mollig warmen Whirlpool zu entspannen? Und anschließend bei einem Glühwein oder einer heißen Schokolade am knisternden Lagerfeuer zu sitzen.