0 einzigartige Hotels Karte Filter
Karte Preisvergleich für 0 einzigartige Hotels

Sortieren nach: Popularität Preis Bewertung

Hotelauswahl per E-Mail weiterleiten

Ihnen gefallen diese Hotels? Oder Sie möchten sie jemandem empfehlen? Leiten Sie die Liste einfach per E-Mail weiter.


Städtereise Istanbul buchen

Auf einer Städtereise begeistert Istanbul mit einer vielseitigen Geschichte, die bis weit in die Antike zurückreicht. Kulturinteressierten Urlaubern ist es stets ein Bedürfnis, imposante Bauwerke wie die ursprünglich byzantinische Kirche Hagia Sophia und die Stadtmauern des Kaisers Theodosius II. zu sehen. Daneben gehören die vielen osmanischen Moscheen und die Sultanspaläste zu den Highlights. Gerne wird ein Urlaub in Istanbul außerdem zu einem Besuch auf dem Großen Basar und in den vielen traditionsbewussten Restaurants genutzt.

Top-Sehenswürdigkeiten in Istanbul

Die Top-Sehenswürdigkeiten Istanbuls stammen aus den verschiedensten Epochen und faszinieren Urlauber mit reichlich repräsentativem Prunk. Zu sehen gibt es u.a. uralte Zisternen, Paläste und Moscheen.

  • Hagia Sophia: In der Spätantike war die Hagia Sophia die größte Kirche der Welt. Später wurde sie zur Moschee umgewandelt und ist heute ein Museum.
  • Topkapi-Palast: Bis ins 19.Jh hinein regierten die osmanischen Sultane von diesem Palast aus. Beeindruckend sind die Haremsräume und die prunkvollen Balustraden mit Blick auf den Bosporus.
  • Blaue Moschee: Die Sultan-Ahmed-Moschee hat ihren Beinamen von den farbenprächtigen Kacheln in Blau und Weiß. Mit ihren zahlreichen Kuppeln und Minaretten ist sie eines der herausragenden Bauwerke der Architektenschule von Sinan.
  • Yerebatan Sarayı: Was sich auf Türkisch „Persunkener Palast“ nennt, ist eigentlich eine spätantike Zisterne. Im Untergrund nahe des Topkapi-Palastes führen schmale Stege an Säulen und Wasserspeichern vorbei.
  • Galataturm: Hoch über dem Beyoğlu-Viertel thront der genuesische Feuerwachturm von Galata. Von hier aus genießt man einen herrlichen Blick über die engen Gassen rund um das Gebäude und hin zum Bosporus.

Sightseeing in Istanbul

Wer die Hagia Sophia und den Topkapi-Palast besuchen möchte, kauft in der Regel die Istanbuler Museumskarte. Diese beinhaltet jedoch noch viele weitere Attraktionen, die einen Besuch lohnen. So kann man einen Blick in weitere spätantike Gotteshäuser wie die Hagia Irene und die Chora-Kirche werfen. Ein weiterer Tipp ist der Besuch im Archäologischen Museum, wo eingehend über die Geschichte des alten Konstantinopels informiert wird. Ebenfalls in der Karte inbegriffen sind das Museum für Islamische und Türkische Kunst sowie das Derwisch-Haus in Galata. In Letzterem werden regelmäßig auch Tanzvorführungen organisiert. Ein Hauch von europäischem Barock erwartet die Gäste im Dolmabahçe-Palast, in dem sich auch das bezaubernde Tor zum Bosporus befindet. Zu den Highlights im Inneren gehören die prächtigen mit Kronleuchtern und Gold verzierten Säle sowie das Sterbebett Mustafa Kemal Atatürks. Ein Ort, der von vielen Urlaubern oft ausgelassen wird, ist der At Meydanı, an dem sich einst das römische Hippodrom befand. Bis heute lassen sich hier Überreste aus der Antike, u.a. auch mehrere Säulen und Obelisken, finden.

Shopping in Istanbul

Die Einkaufsmeile von Istanbul schlechthin befindet sich in Beyoğlu und nennt sich Istiklal Caddesi. Die Fußgängerzone erstreckt sich über fast 1,5km und reicht bis an den berühmten Taksim-Platz heran. Angesiedelt haben sich hier zahlreiche exklusive Boutiquen. Hinter den Jugendstilfassaden lassen sich außerdem Ladenpassagen mit Souvenirshops und türkischen Bäckereien finden. Nach dem Einkauf bringt man die erstandenen Waren mit der hier entlang fahrenden Straßenbahn nach Hause. Wer Kunsthandwerk einkaufen möchte, besucht am besten den Großen Basar, der vom Goldenen Horn bis hinauf nach Sultanahmet führt. In den verwinkelten Gassen wird alles von Keramik bis zum Perserteppich angeboten. Für alternative Mode geht es mit der Fähre hinüber nach Kadıköy. Im dortigen Moda-Viertel bieten lokale Designer ihre innovativen Kreationen an. Hinzu gesellen sich verschiedene, kleinere Warenketten aus der Türkei. Preiswerte Angebote entdeckt man außerdem in den großen Shoppingzentren der Stadt, z.B. in der Mall of Istanbul oder im Forum Istanbul. Eine besonders große Anzahl wurde rund um die Metrostation Gayrettepe errichtet.

Essen und Trinken in Istanbul

Vom klassischen Kebab über leckere Köfteplatten mit orientalischen Soßen bis hin zu süßem Baklava hat die türkische Küche viel zu bieten. Wer Street Food bevorzugt, sollte einen Streifzug über den Basar unternehmen oder am Bosporusufer frischen Fisch probieren.

  • Ciya Sofrasi: Im asiatischen Viertel Kadiköy ist das Ciya Sofrasi zu einer echten Institution geworden. Serviert werden hier u.a. frittierte Fische, Kebabkreationen und würzige Eintöpfe nach osmanischer Art.
  • Hamdi Eminönü: Direkt an der Galatabrücke serviert das Hamdi Eminönü die hauseigene Spezialität – gegrilltes Fleisch mit Pistazienstückchen. Dazu gibt es z.B. einen kräftigen Rotwein aus dem anatolischen Hinterland.
  • Midyeci Ahmet: Mit Reis, Zimt, Zitronen und anderen Zutaten gefüllte Miesmuscheln sind eine regionaltypische Delikatesse aus Istanbul. Das Restaurant Midyeci Ahmet in Besiktas serviert diese Speisen mit viel Raffinesse.
  • Ali Ocakbaşi: Modern gestaltetes Umfeld und traditionelle Grillküche aus der Türkei erwarten die Gäste im Ocakbaşi in Karaköy am Goldenen Horn.
  • Leb-i Derya: Zum klassisch türkischen Essen gibt es im Leb-i Derya in Beyoğlu traumhafte Aussichten gratis dazu. Das Restaurant betreibt eine bezaubernde Dachterrasse und serviert neben Speisen auch Cocktails, Bier und Raki.

Beste Reisezeit für Istanbul

Ab Ende Mai sind die Voraussetzungen ideal für eine Städtereise nach Istanbul. Dann steigen die Temperaturen bereits auf über 20°C und die Anzahl der Regenfälle nimmt deutlich ab. Deutlich heißer wird es zwischen Juni und September – dann kann mit zwischen durchschnittlich 25°C und 30°C gerechnet werden. Teilweise liegen die Werte sogar noch höher. Auch im Sommer weht dabei eine angenehm frische Brise vom Bosporus und sorgt für angenehme Voraussetzungen für Entdeckungen in der Metropole.

Anfahrt aus Deutschland nach Istanbul

Der einfachste Weg, um von Deutschland nach Istanbul zu gelangen, ist das Flugzeug. Bereits nach etwa 3h landen die Maschinen auf einem der beiden Airports der Metropole. Im asiatischen Teil landen vor allem die preiswerteren Fluggesellschaften auf dem Flughafen Sabiha Gökçen. Von dort aus geht es mit dem Shuttle-Bus zum Taksim-Platz oder nach Kadiköy. Für den Transfer sollte man je nach Verkehrsaufkommen zwischen 1h und 2h einplanen. Auf europäischer Seite befindet sich der 2018 eröffnete Großflughafen Istanbul Airport. Von hier fahren ebenfalls Busse und Taxis ins Zentrum. Die Transferzeit beträgt etwa 90min.

Du hast Dich noch nicht entschieden? Inspiration für die perfekte Städtereise

Städtereise in Stockholm | Städtereise in Budapest | Städtereise in Porto | Städtereise in Dubrovnik | Städtereise in Krakau | Städtereise in Danzig | Städtereise in Warschau | Städtereise in Graz | Städtereise in Salzburg

Alternative Hoteltypen in Istanbul

Hotels in benachbarten Stadtteilen

Beliebte Städtereise Istanbul